apm


Die Akupunktmassage ist eine Therapieform aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Im Gegensatz zur Akupunktur wird sie ohne Nadeln ausgeübt und kommt damit ohne Verletzung der Haut aus. Die AMP ist eine sehr sanfte Therapie, ihre Wirkung ist der Akupunktur aber mindestens ebenbürdig.

DSC07616_DSC0549_DSC0591DSC07620


In der APM werden die
Energiebahnen des Körpers (Meridiane) "geputzt" und dadurch die Energien wieder gleichmässig im Körper verteilt. Es findet eine Harmonisierung des Energiesystems statt. Blockaden im Körper mit den verschiedensten Symptomen werden dauerhaft gelöst. Wie in der Akupressur/Akupunktur werden darüber hinaus auch einzelne Akupunkturpunkte direkt stimuliert, jedoch ohne Hautverletzung (d.h. ohne Nadeln).

Grosse Erfolge erzielt die APM in der:

  • Prophylaxe
  • bei funktionellen Störungen (Probleme, die keine organische Ursache haben)
  • Schmerzen
  • Verkrampfungen
  • Rückenschmerzen
  • Beckenschiefständen und Beinlängendifferenzen
  • Nackenschmerzen und Migräne

Bei bereits zerstörtem Gewebe wie bei einer Arthrose etc. kann die APM:

  • Schmerzen lindern
  • Abbau von gesundem Gewebe verzögern

Sie ersetzt aber keine Operationen.

Die APM enthält folgende Teilbereiche:

  • Meridianbehandlung (energetisieren)
  • Wirbelsäulenbehandlung (Statik)
  • ISG-Richten (Beckenschiefstand)