lüscher manuela


m1m3

Name:               Lüscher Manuela

Geb.Jahr:          1972

Kinder:              1996, 1998

Erstausbildung:   Mathematik-Matur, Primarschullehrerin, Naturheilpraktikerin

Angeregt durch die alltäglichen Wehwehchen und Bobochen meiner Kinder begann ich mich intensiv mit dem Thema Gesundheit auseinander zu setzen. Mit der Homöopathie machte ich seit 1993 meine eigenen Erfahrungen, doch was war da noch? Im Jahre 2000 entschied ich mich für die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin. Gemäss meinem Motto:

„Alle Patienten tragen ihren eigenen Arzt in sich,
Sie kommen zu uns, ohne diese Wahrheit zu kennen.
Wir sind dann am erfolgreichsten, wenn wir dem Arzt, 
der in jedem Patienten steckt, die Chance geben, in Funktion zu treten.“

wollte ich mehr über die Zusammenhänge im Körper und die Möglichkeiten den Körper zur Heilung anzuregen erfahren. Die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin ermöglicht mir Einblicke in die verschiedensten Therapieformen und deren individuelle Anwendung.

In der Massage und der Lehre der Meridiane fand ich eine Form die "Geheimnisse" des Körpers zu verstehen und diese auch dem Klienten am eigenen Körper zu vermitteln. Das Verständnis für und das Wissen über den eigenen Körper ermöglichen vielen Menschen einen Schritt weiter in der gewünschten Richtung zu gehen.

Im Erkennen des Körpers als komplexes Warnsystem, suchte ich nun nach Möglichkeiten, die Menschen auf eine liebevolle Weise in ihrem Fühlen, Denken und Handeln zu unterstützen. 

Auch fand ich diese in der Bachblütentherapie. Die Essenzen dieser Therapie ermöglichen dem Menschen die positive Seite seiner Art und seines Wesens für sich zu nutzen und damit einen neuen Weg zu beschreiten.

Durch die vielen Massagen an Erfahrung bereichert suchte ich nach einer Therapiemethode Schulter- und Beckenschiefstände auf lange Zeit zugunsten des Menschen zu verändern. Ich fand diese Möglichkeit in der einfachen, aber genialen Therapieform, die ein Sägereimeister in Deutschland (weiter) entwickelt hat. In der sanften Wirbeltherapie nach Dorn. Diese sehr wirkungsvolle Methode begeisterte mich vor allem durch die Unmöglichkeit -ohne die Mithilfe des betroffenen Menschen- rasche und langanhaltende Erfolge zu erzielen. 

Durch Kurse wie die Notfall-Apotheke oder auch die Haus-Apotheke gebe ich das Wissen über die akute Homöopathie an Menschen weiter, die damit zu einem Arzt von sich selbst und der eigenen Umgebung werden. 

Im Jahre 2012 schloss ich die Ausbildung zur Naturheilpraktikerin erfolgreich ab. Seither wird meine Praxistätigkeit mit einer Vielzahl von Therapieformen und weiteren diagnostischen Massnahmen bereichert.

Wenn der Arzt, der in jedem Patienten steckt (wie dies Albert Schweizer festhielt) in Funktion treten soll, benötigt der Hilfesuchende Informationen und Möglichkeiten sich aktiv an seinem Heilungsprozess zu beteiligen. Nicht ich als Therapeutin, sondern er, als eigenverantwortlicher Mensch ändert und beeinflusst jeden Schritt auf seinem weiteren Lebensweg.

In diesem Sinne gehe ich meinen Lebensweg als Frau, Mutter und Therapeutin täglich weiter. 

Wer in Ihnen den Arzt weckt und Ihnen beratend zu Seite steht, entscheiden Sie alleine. Ich freue mich wenn Ihre Wahl auf mich fällt und ich Sie in meiner Praxis begrüssen darf.

Mit herzlichen Grüssen

Manuela Lüscher